0104
Rund 100 Moscheen gibt es in Athen, aber keine ist öffentlich. Sie sind im Untergrund, verborgen, von außen nicht erkennbar, die Adressen geheim. Grund dafür sind religiöse Anfeindungen und die fehlende politische Anerkennung der Moslems in Griechenland. Pläne für eine offizielle Moschee in der Wiege der Demokratie scheitern immer wieder.

Advertisements

Beten im Verborgenen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s